Noch ein Essensblog

Noch ein Essensblog

Schoko-Birnen-Kuchen mit Schmand 16. September 2013

Filed under: vegetarisch — ingenieuse @ 11:56
Tags: ,

Diesmal hab ich doch glatt vergessen ein Foto zu machen. Aber der Kuchen war so lecker, dass ich das bestimmt mal nachhole.

Das Rezept stammt von der Chefkoch.de -Seite. Allerdings habe ich nur die Hälfte der Menge für den Teig genommen und in einer Springform gebacken. Zudem habe ich statt Dosenbirnen frische Birnen aus dem hauseigenen Wildbirnenbaum und statt Birnen- Apfelsaft verwendet. Die angebene Backzeit stimmt allerdings vorne und hinten nicht. Ich musste den Kuchen fast 3x so lang backen, damit er nicht mehr teigig war. Das Ergebnis war sehr sehr lecker.

Gestern gabs dann Pflaumenstreuselkuchen mit Pflaumen vom Pflaumenbaum und heute wirds wohl Apfelstrudel mit Früchten vom Boskoop-Baum geben. Die Bäume hier hängen voll, daher werden das nicht die letzten Kuchen sein. Beim nächsten Mal auch mit Bild.

 

Obstboden mit Vanilleeis 13. August 2013

Filed under: vegetarisch — ingenieuse @ 14:00
Tags: , ,

IMG_1669-Obstboden

Diesmal hab ich den Obstboden sogar selbst gebacken nach einem Rezept von chefkoch.de

 

Geburtstagskuchen 24. Juli 2013

Filed under: vegetarisch — ingenieuse @ 09:36
Tags: ,

IMG_0902-Geburtstagskuchen2 IMG_0902-Geburtstagskuchen

Das ist Mamas Lieblings-Geburtstagskuchen, gerade frisch aus dem Ofen. Heute wäre ihr 61. Geburtstag.

Jetzt auch mit Puderzucker.

 

Bröselkuchen mit Vanilleeis 5. April 2013

Filed under: vegan,vegetarisch — ingenieuse @ 21:40
Tags: , ,

IMG_7261_Bröselkuchen mit Vanilleeis

Diesen Bröselkuchen hatte ich zum Geburtstag meiner Tochter extra für meine vegane Schwester gebacken. Leider ist sie nicht gekommen und wir mussten den Kuchen alleine essen. Wegen der verwendeten Margarine hat er echt scheußlich geschmeckt. Kalt noch ekeliger als warm. Aber zum Glück hatten wir neben dem Sojaeis noch echtes Vanilleeis. Das hats ein bisschen raus gerissen, aber auch nicht wirklich. Besser man macht die Brösel aus Butter mit Mehl und Zucker. Die Margarinebrösel schmeckten einfach zu fad. Hier hab ich die Brösel auf Pfirsische geschichtet, aber auch die konnten nichts vom faden Geschmack rausholen. Die Lehre: Beim nächsten Mal wird’s erst gar keinen veganen Kuchen geben. Das krieg ich scheinbar nicht hin, will ich aber auch gar nicht.

 

Obstboden 26. Februar 2013

Filed under: vegetarisch — ingenieuse @ 14:00
Tags: , , , ,

IMG_6479-Pfirsischboden IMG_6590-Beerenboden

Ich werd schon wie meine Oma. Ich beginne Kuchenböden mit Obst zu belegen. Hier einmal Pfirsisch auf Bisquit und einmal gemischte Beeren auf Mürbeteig. Die Pfirsische waren aus der Dose, die Beeren aus der Tiefkühle. Ist ja Winter, gibt ja im Moment keine guten frischen Beeren. Aus Zeitgründen habe ich auch beide Male Fertigböden genommen. Werde beim nächsten Mal einen selber backen. Einfach Früchte auf den Boden, Tortenguss drüber, kalt werden lassen. Fertig.

 

Rhabarber-Pudding-Kuchen 8. April 2010

Filed under: vegetarisch — ingenieuse @ 16:25
Tags: , , , ,

Diesem Rezept von Chefkoch.de folgend habe ich soeben einen Rhabarber-Pudding-Kuchen gebacken. Da ich erst heute Mittag Rhabarber auf dem Markt gekauft hatte, hat dieser auch nicht allzu lange im Zucker gelegen. Ich habe daraufhin den Zuckersaft abgeschöpft und mit Apfelsaft auf 600 ml verlängert. Damit und mit 2 Päckchen Puddingpulver habe ich dann Pudding gekocht. Den Teig habe ich in der Springform verteilt und darauf den Rhabarber gegeben. Über den Rhabarber habe ich den noch heißen Pudding gegossen. (more…)

 

Heidelbeerkuchen 24. September 2009

Filed under: vegetarisch — ingenieuse @ 17:20
Tags: , ,

Die Heidelbeerzeit ist auch vorbei, aber diesen Kuchen aus dem Dr. Oe. Backbuch möchte ich auch noch zeigen. Sehr lecker und sehr sättigend.

 

Meine erste Torte „Roswitha“ 14. August 2009

Filed under: vegetarisch — ingenieuse @ 10:29
Tags: , ,

Voilá meine erste Torte. Ich nenne sie Roswitha, da ich keine komplementäre Torte, die schon einen Namen hat dazu finde. Ich habe einfach das Bisquit-Tortenbodenrezept aus dem Dr. Oetker Backen macht Freude genommen und statt Kakaopulver Nutella eingebracht. Dazwischen kam die selbstgemachte Johannisbeerkonfitüre und Vanille-Paradiescreme. Die Paradiescreme auch außen drauf und fertig. (more…)

 

Spargelquiche 8. April 2009

Filed under: vegetarisch — ingenieuse @ 21:00
Tags: , , , ,

Wo so langsam die Spargelzeit wieder anläuft, habe ich mich auf dem Markt hinreißen lassen mal grünen Spargel zu probieren. Den hatte ich vorher noch nie gegessen und ich muss sagen, es war ein voller Erfolg. Dieser Quiche war soooooo lecker, dass er auch er den Titel „Geschmacksexplosion“ verdient hat. (more…)

 

Bienenstich 3. März 2009

Filed under: vegetarisch — ingenieuse @ 11:46
Tags: ,

Ich habe Backwut! Leider ist die Digicam im Moment nicht hier, sonst könnte ich die ganzen schönen ausgefallenen Muffinkreationen noch fotografieren. Die nächsten Bilder müssen also erstmal warten, denn auch das Bild der Mangoldröllchen ist noch auf der Kamera – und die macht Urlaub, 300 km entfernt von hier…

Aber ich habe noch ältere Bilder, die ich mal beschreiben kann. Mit diesem Bienenstich hat meine Backwut begonnen. Zum Glück hab ich das Bild vorher gemacht, später ist der Kuchen in sich zusammengefallen, weil die Paradiescreme nicht steif genug war. Beim nächsten Mal steig ich auf echten Vanillepudding um. Der sollte halten. (more…)

 

Brokkoli – Tarte 16. Februar 2009

Filed under: vegetarisch — ingenieuse @ 20:49
Tags: , , , , ,

Wenn ihr mich fragt, was der Unterschied zwischen einem Tarte und einem Quiche ist, ohne googlen könnte ich das nicht beantworten. Laut Wikipedia handelt es sich beim Tarte sowie beim Quiche um einen herzhaft belegten französischen Kuchen. Beide werden wohl mit Mürbeteig hergestellt. Also ist mein Kuchen weder das eine noch das andere, da ich als Boden Blätterteig genommen habe.

Dieses Gericht soll laut Webkoch ein Tarte sein, also nenne ich es jetzt auch so. Und ich habs mal wieder nach dem Alles-muss-weg-Prinzip für meine Zwecke umgewandelt. Rausgekommen ist ein super leckerer Brokkoli – Tarte. (more…)

 

Eisenbahnkuchen 12. Februar 2009

Filed under: vegetarisch — ingenieuse @ 20:16
Tags: , , ,

Dieser schicke Kuchen ist natürlich nur herstellbar, wenn man eine entsprechende Kuchenform hat. Dann aber gehts
ganz einfach. Zucker, Butter, Eier, Milch, Mehl, Backpulver und Vanilinzucker zusammenwerfen und zu einem Teig verkneten. Die Form komplett füllen und für ca. 30 min. bei 180°C backen.

Der Kuchen backt so schön hoch, dass man die überstehenden Teile am besten abschneidet (davon hat man dann nochmal nen Extrakuchen). Die Eisenbahn mit Schokoglasur glasieren und mit Smarties und Zuckerstreuseln schmücken. Als Schienenbett habe ich Marzipanrohmasse verwendet. Die Schienen sind aus Mikado-Stäbchen und das „Schotterbett“ ist aus Schokostreuseln.

(more…)

 

Apfelkuchen 1. Februar 2009

Filed under: vegetarisch — ingenieuse @ 19:38
Tags: , ,

Um den Sack Äpfel, die langsam aber sicher schlecht werden, endlich zu vernichten, gibts Apfelkuchen. Diesmal in Form von Streuselkuchen. Das Rezept ist aus dem Dr. Oetker „Backen macht Freude“ und recht einfach umsetzbar.  Einzig die Streusel sind sehr süß. Aber wer’s mag…

Mit einer gehörigen Portion Sahne schmeckt’s dann nicht so trocken, obwohl die Äpfel den Kuchen schon auflockern. Sahne gehört einfach dazu. Hmmm…lecka!

 

Flammkuchen 8. September 2008

Filed under: omnivor — ingenieuse @ 19:53
Tags: , , ,

Um mal vom Brokkoli etwas weg zu kommen, jetzt ein Rezept für Flammkuchen.
Manchmal wenn noch Pizzateig übrig ist, roll ich den aus und frier den ein. Der eingefrorene und wieder aufgetaute Teig geht nur leider im Ofen nicht so schön auf und schmeckt daher nicht so fluffig wie frischer Pizzateig. Doch wenn mal kein Pizzabelag im Kühlschrank ist und es schnell gehen soll, dann wird der eingefrorene Teig aufgetaut und mit Creme fraîche, ein bis zwei Zwiebeln und etwas Schinken wird ein Flammkuchen daraus. Diesen am besten mit Pfeffer und etwas Muskat würzen.

(more…)